Über uns

Der Anfang und die Idee

 OR 6003Hallo, mein Name ist Alexandra, alle nennen mich einfach Alex. Im heutigen Alex‘ Billard Café kam ich zum ersten Mal mit dem Billardsport in Berührung. Das ist schon fast 30 Jahre her. Schon damals hat das Spielen mir so viel Freude bereitet, dass ich anfing zu trainieren und an Meisterschaften teilnahm. Als mein Mann Bernd mir sagte, dass die damalige Insel zu verpachten ist und ich mich doch informieren könne, hielt ich ihn zunächst alex billard spielfür verrückt – aber dann brannte ich dafür. 

In die Tat umgesetzt

Nicht lange darüber gegrübelt, habe ich am 01.02.2020 den Pachtvertrag unterschrieben. Es folgten acht Wochen harte Arbeit samt Wände abreißen, Podeste schrubben, verputzen, streichen, fliesen und polieren. Ein neues Schaufenster wurde eingesetzt, die Tische überzogen und die Schankanlage erneuert.

Alles Neu

Jetzt sind die Räumlichkeiten kaum noch wieder zu erkennen. Das Endergebnis ist ein helles, einladendes Café, in dem ich die Gäste mit leckerem Frühstück (ab 15 Personen) und kleinen Snacks verwöhnen darf, ein kleiner Außenbereich zum Verweilen im Freien, eine freundliche Billardhalle mit zehn Tischen, zwei Dartautomaten, ein Spieletisch mit über 200 Spielen und zwei Geldspielautomaten.

Start mit Hindernissen

Nachdem wir unsere große Eröffnung Ende März absagen mussten, durften wir am 18. Mai 2020 zum ersten Mal das neue Alex‘ Billard Café öffnen. Ein Traum wurde wahr.

Neben einigen netten Mädels die mein Team perfekt machen, steht mir meine Familie mit Rat und Tat zur Seite. Meine Tochter Celine ist für das Marketing zuständig und freut sich immer wieder eine Schicht im Café zu übernehmen. Auch mein Mann, der seit über 20 Jahren an meiner Seite ist, unterstützt mich in allen Bereichen.

Eines hat sich nicht verändert: 

Bis heute bin ich mit dem Billardsport verbunden und freue mich über jedes Spiel. Jetzt auch mit meinen Gästen!